Schlagwort: Infrastruktur

Planfeststellungsverfahren der Ortsumfahrung Kallmerode zieht sich ewig

14. August 2009  Lokales, Politik

Scheringer-Wright stellt kleine Anfrage im Thüringer Landtag zur Ortsumfahrung von Kallmerode

Vertreter der Bürgerinitiative für eine Ortsumgehung in Kallmerode suchten kürzlich die Abgeordnetensprechstunde der Landtagsabgeordneten Dr. Johanna Scheringer-Wright, DIE LINKE auf, und beklagten sich bei ihr, dass sich das Planfeststellungsverfahren für die Ortsumgehung für Kallmerode unerträglich lang hinzöge, obwohl alle naturschutzfachlichen Bedenken ausgeräumt seien.
Ganzen Beitrag lesen »

Share Button

Johanna Scheringer-Wright und der Ministerpräsidentenkandidat Bodo Ramelow im Eichsfeld

30. Juli 2009  Landwirtschaft, Lokales

Wenn in Sachsen-Anhalt der Wind zu stark weht, werden in Thüringen die Leistungen der Blockheizkraftwerke heruntergefahren. Hier spielen sich die Erzeuger der erneuerbaren Energieformen gegenseitig aus. Und das, obwohl der Tenor doch lautet, von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energie umzustellen. Wie kommt das? Große Stromkonzerne senken die Grundlast im Energienetz nicht. Wenn in Sachsen-Anhalt ein gewisses Niveau der Energieerzeugung durch Windkraftanlagen zu hoch wird, muss in Thüringen die Leistung gedrosselt werden. Wer zur Tat schreiten muss, sind kommunale Energieerzeuger in öffentlicher Hand, Stadtwerke. Schuld daran ist der Mangel an einem einheitlichem Durchleitungskonzept der Stromerzeuger. Notwendig wären wenigstens Marktregulierungen, die private Energieerzeuger in die Pflicht nehmen können, wirkungsvoller wäre jedoch die komplette Überführung des Energiesektors in öffentliche Hand. Ganzen Beitrag lesen »

Share Button

Zu steil, zu eng, zu rutschig – Brücken über ICE-Strecke Erfurt-Leipzig sind gemeingefährlich

19. August 2008  Landwirtschaft

Einen „Skandal“ nennt Johanna Scheringer-Wright, agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, den Bau von unzureichenden Brücken der Deutschen Bahn über die zukünftige ICE-Strecke von Erfurt nach Leipzig.

Anlässlich einer vom Thüringer Bauernverband durchgeführten Führung konnte sich die Agrarpolitikerin vor Ort an dem Verbindungsweg zwischen Ollendorf und Ballstedt überzeugen, dass die Brücke zu steil und zu eng für die landwirtschaftliche Nutzung ist. „Nicht auszudenken, wie gefährlich die Benutzung einer solchen Brücke in der Erntezeit sein kann, zumal dieser Wirtschaftsweg zusätzlich auch von Radfahrern und Spaziergängern benutzt wird“, sagt Frau Dr. Scheringer-Wright. Ganzen Beitrag lesen »

Share Button

Das „grüne Herz“ Deutschlands? – Umweltprobleme in Thüringen

24. August 2007  Umwelt

Auf dem Bundestreffen der Ökologischen Plattform der Partei DIE LINKE in Thüringen Anfang Juni 2007 war das Schwerpunktthema regionale, regenerative Energiewirtschaft. Weitere aktuelle Umweltfragen konnten aus Zeitgründen kaum diskutiert werden. Aus diesem Grund werden im Folgenden die prominentesten aktuellen Umweltprobleme in Thüringen dargestellt, mit denen sich DIE LINKE, Umweltverbände und Bürgerinitiativen außerparlamentarisch und parlamentarisch auseinandersetzen. Ganzen Beitrag lesen »

Share Button

Verstärkter Radwegebau gefordert – unseren Kindern, der touristischen Entwicklung und auch der Umwelt zuliebe

26. Juli 2007  Lokales

Der Sommer lädt zum Radeln ein. Vor allem Kinder könnten mit dem Rad schnell zu ihren Freunden, wenn die Eltern dabei das Gefühl hätten, ihre Sprösslinge können sicher Radwege für ihre Fahrten benutzen. Leider ist das noch nicht an allen Ortsverbindungen so.

Die Abgeordnete der Partei DIE LINKE, Dr. Johanna Scheringer-Wright, informierte sich deshalb gestern im Fachbereich Bau, Straßen, Umwelt der Kreisverwaltung Eichsfeld über den Stand und die Planungen der Radwege entlang der Straßen im Kreisgebiet. Die touristische Erschließung des Eichsfeldes mittels Radwegen ist sehr wichtig, und muss die Ortskerne einbeziehen, so dass diese am den Radwandertourismus teilhaben können. Ganzen Beitrag lesen »

Share Button