Schutz der Kindergartenkinder und Altenheimbewohner Döllstädt

27. März 2019  Allgemein

Beim Ortstermin am Döllstädter Kindergarten gab es erhitzte Gemüter. Einen umsetzbaren Vorschlag konnte die Untere Straßenverkehrsbehörde nicht liefern. Die Straße ist zugeparkt und wird als Abkürzung genutzt, was besonders zu Stoßzeiten zu Gefahrensituationen führt. Auch vorm Altenheim ist die Situation alles andere als ideal, die Bewohner müssen auf dem Weg in den Ort die Hauptstraße überqueren.
Die Einladung vom Landrat sich mit der Gemeindevertretung zusammenzusetzen muss genutzt werden, um in diesem 20 Jahre alten Konflikt endlich eine Lösung zu finden zugunsten der Kinder und Altenheimbewohner!

Dr. Johanna Scheringer-Wright in der Diskussion mit dem Vertreter der Unteren Starßenverkehrsbehörde.

Um zum Beitrag des MDRs zu gelangen, bitte auf das Bild klicken.

Interessierte finden hier die kleine Anfrage und die Antwort der Landesregierung darauf.


Share Button