Die AfD ist ein Phänomen. Aber ist sie auch eine unerklärliche Erscheinung? Buchlesung mit Johanna

26. November 2018  Allgemein

Am 28. November 2018 um 17:00 Uhr liest Dr. Johanna Scheringer-Wright,
Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag aus dem Buch „Wehret den Anfängen! Die AfD: keine Alternative für Deutschland“. Die Lesung mit Diskussion findet im Gewerkschaftsladen in der Pfortenstrasse in Gotha statt. Der Eintritt ist frei.

Die Alternative für Deutschland ist mittlerweile mehr als ein Phänomen. Trotz vieler Skandale, wie etwa dem kürzlich medial bekannt gewordenen Spendenskandal oder den umstrittenen Äußerungen ihres völkischen Flügels verankert sich die AfD weiter.

Sie ist inzwischen in allen Landtagen und im Bundestag vertreten. So wählten im Osten etwa 22% der Gewerkschaftsmitglieder die AfD, ebenso stimmte jeder fünfte Arbeitslose und jeder zehnte Beamte für die AfD.

Doch was und wer steckt hinter dieser Partei und was bedeutet es diese Partei zu wählen? Genau dieser Problematik stellt sich das Buch „Wehret den Anfängen“. Das Buch skizziert die Anfänge und den Werdegang der AfD. Es ist eine unverzichtbare Argumentationsstütze für alle, die Stellung beziehen wollen, und ein engagiertes Plädoyer für ein entschiedenes politisches Entgegentraten.

Johanna Scheringer-Wright ist eine der AutorInnen des Buchs und wird einige Passagen vortragen und zur Diskussion stellen.

„Als Gewerkschafterin interessiert mich natürlich auch sehr, wie es kommt, dass die AfD auch unter Gewerkschaftern solchen Zuspruch erhält“ erklärt Scheringer-Wright. Sie hofft, dass zur Lesung gerade auch solche Gewerkschafter kommen, die AfD gewählt haben oder sich vorstellen können sie zu wählen. „Deshalb habe ich mich gefreut, dass die Lesung im Gewerkschaftsladen stattfinden kann und ich möchte alle Kolleginnen und Kollegen herzlich einladen“ so Scheringer-Wright.

Share Button