Beiträge vom August 2008

Dem Frieden eine Chance – Truppen raus aus Afghanistan

29. August 2008  Allgemein

Veranstaltung zum Weltfriedenstag mit André Brie MdEP und Johanna Scheringer-Wright MdL am 29.08.2008 in Leinefelde

Friedensforscher warnen: Rüstung löst keine Probleme. Denn weder die Weiterverbreitung von Atomwaffen noch der Klimawandel lassen sich militärisch aufhalten. Auch die Demokratisierung autoritärer Systeme kann nicht militärisch erzwungen werden. Im Gegenteil: militärische Übermacht ist kontraproduktiv, wie in Afghanistan, Irak und Nahost deutlich wird. Sie erzeugt vielmehr ein Sicherheitsdilemma: Wer nach militärischer Überlegenheit strebt, provoziert militärische Gegenmaßnahmen und damit wachsende Bedrohung statt Sicherheit. Aus diesen Gründen fordern Friedensbewegung und DIE LINKE „Bundeswehr raus aus Afghanistan“. Über das „wie“ und das „was dann“ diskutieren wir mit Andre Brie, Abgeordneter für DIE LINKE im Europaparlament. Andre Brie besuchte mit einer Delegation des Europäischen Parlaments Afghanistan vom 25. April bis 2. Mai 2008 und erlebte die Situation vor Ort hautnah.

Share Button

Zu steil, zu eng, zu rutschig – Brücken über ICE-Strecke Erfurt-Leipzig sind gemeingefährlich

19. August 2008  Landwirtschaft

Einen „Skandal“ nennt Johanna Scheringer-Wright, agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, den Bau von unzureichenden Brücken der Deutschen Bahn über die zukünftige ICE-Strecke von Erfurt nach Leipzig.

Anlässlich einer vom Thüringer Bauernverband durchgeführten Führung konnte sich die Agrarpolitikerin vor Ort an dem Verbindungsweg zwischen Ollendorf und Ballstedt überzeugen, dass die Brücke zu steil und zu eng für die landwirtschaftliche Nutzung ist. „Nicht auszudenken, wie gefährlich die Benutzung einer solchen Brücke in der Erntezeit sein kann, zumal dieser Wirtschaftsweg zusätzlich auch von Radfahrern und Spaziergängern benutzt wird“, sagt Frau Dr. Scheringer-Wright. Ganzen Beitrag lesen »

Share Button